Service navi

Am 27. November 2019 veranstaltete Germany Trade & Invest (GTAI) ein Webinar zum Thema „Lebensmittelverarbeitungstechnik und -logistik in Ghana: Geschäftschancen und Markteintritt“. Das Webinar ist Teil des Pilotprojektes des Wirtschaftsnetzwerks Afrika des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Sie haben das Live-Webinar verpasst? Die Aufzeichnung steht Ihnen kostenlos zur Verfügung.

Zur Aufzeichung des Webinars "Lebensmittelverarbeitungstechnik Ghana" am 27.11.2019

Ghanas Wirtschaft wächst schneller als die anderer Länder Subsahara-Afrikas. Das Land gilt als politisch und wirtschaftlich stabil und als Tor zu anderen westafrikanischen Staaten. Die Bevölkerung wächst jährlich um gut 0,6 Millionen potenzielle Konsumenten. Gleichzeitig ist das Land Teil des "G20 Compact with Africa" und steht daher im Fokus deutscher Politik und Exportförderung. Davon können deutsche und europäische Unternehmen profitieren.

Die Agrar- und Lebensmittelindustrie spielt für Ghana eine besondere Rolle, zur Sicherung der Nahrungsmittelversorgung der wachsenden Bevölkerung und bei der Schaffung von Arbeitsplätzen. Es gibt daher zahlreiche Bestrebungen den Sektor auszubauen. Noch ist die Wertschöpfung in der Nahrungsmittelverarbeitung stark unterentwickelt und beim Ausbau der Industrie ist Ghana auf ausländisches Knowhow und Technologien angewiesen. Das bedeutet Marktchancen, auch für deutsche Unternehmen, die in Ghana einen sehr guten Ruf genießen.

Die Anwendungsfelder sind vielfältig und reichen von der Zulieferung von Produkten, Maschinen und Technologien über Tätigkeiten als Importeur oder Exporteur bis hin zur Möglichkeit, in die Produktion vor Ort einzusteigen.

Praxisnah und kompakt gibt das Webinar interessierten Unternehmen einen Überblick über die Chancen in Ghanas Lebensmittelindustrie und über die Rahmenbedingungen für Geschäftstätigkeiten.

Beiträge und Referenten:

  • Stefanie Simon, Leiterin Kompetenzzentrum Privatsektorentwicklung, Delegation der deutschen Wirtschaft in Ghana, Accra
  • Corinna Päffgen, Berichterstatterin für Ghana und Westafrika, Germany Trade & Invest, Accra
  • NN, deutsches Unternehmen in Ghana

Moderation:

Jenny Eberhardt, Task Force Wirtschaftsnetzwerk Afrika, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin

Sollten Sie sich angemeldet aber das Live-Webinar verpasst haben, erhalten Sie nach der Veranstaltung automatisch die Präsentationen und einen Link zur Aufzeichnung.

Informationen zu weiteren Fördermöglichkeiten im Rahmen des Pilotprojekts „Ghana: Lebensmittelverarbeitungstechnik und -logistik“ des Wirtschaftsnetzwerks Afrika finden Sie unter: www.bmwi.de/wirtschaftsnetzwerk-afrika

Die Zielmarktstudie der AHK Ghana steht Ihnen hier kostenlos zum Download bereit.