(BMWi) - Vom 22.03.2020 bis zum 26.03.2020 führt die trAIDe GmbH, im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), eine Geschäftsanbahnungsreise nach Ghana zum Thema Lebensmittelverarbeitungstechnik und -logistik durch. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme. Sie ist Bestandteil des Wirtschaftsnetzwerks Afrika und wird im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU durchgeführt.

Die trAIDe GmbH arbeitet im Rahmen des Projektes eng mit dem sehr erfahrenen lokalen Branchenspezialisten CH Business Consulting Ghana sowie Fachverbänden und Interessensvereinigungen wie Africa Business Guide und Food-processing Initiative zusammen. Bei Projektteilnahme wird in Abhängigkeit der Unternehmensgröße ein Eigenbetrag von 500 EUR bis 1.000 EUR (netto) erhoben, Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten tragen die Teilnehmer selbst.

Daten zur Branche
Durch eine jährliche Bevölkerungszunahme von 600.000 Menschen steigt der Bedarf an Konsumgütern, wodurch der Konsumgütermarkt auch bei mäßiger Gesamtkonjunktur von Interesse ist. Dementsprechend investiert die Industrie nach einigen schlechten Jahren wieder in die Modernisierung ihrer Anlagen. Bereits seit einigen Jahren steigt die Hühnerproduktion in Westafrika weiter an. Insgesamt werden etwa 620.000 Tonnen Geflügel in Westafrika jährlich produziert. Im Vergleich dazu werden in dem weiter entwickelten Markt Südafrika 1,8 Millionen Tonnen Geflügel produziert. Daraus lässt sich schließen, dass der westafrikanische Markt, einschließlich dem ghanaischen, erst am Anfang steht.

Das Programm
Es dient den teilnehmenden deutschen Unternehmen zur Entwicklung von wertvollen Kooperationsbeziehungen mit ausgewählten lokalen Geschäftspartnern, die im Rahmen der Geschäftsreise persönlich getroffen werden. Gezielt werden individuell vorbereitete Geschäftsgespräche mit potenziellen Geschäftspartnern für B2B-Treffen vermittelt, Besuche bei Referenzprojekten, Unternehmen und Institutionen durchgeführt sowie allgemeine und branchen- bzw. themenspezifische Informationen durch deutsche und lokale Experten und Multiplikatoren vorgestellt.

Die Projektinhalte

  • Identifikation und Erarbeitung Ihrer Bedürfnisse und Anforderungen an Geschäftspartner und Kunden in Ghana
  • Identifikation, Validierung sowie Vermittlung Ihrer potenziellen Geschäftspartner in Ghana
  • Während der Geschäftsreise erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre Produkte vor ausgewählten potenziellen Geschäftspartnern vorzustellen (Präsentationsveranstaltung)

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Unternehmen begrenzt. Wir empfehlen interessierten Unternehmen sich möglichst frühzeitig anzumelden.
Die Reise richtet sich an Unternehmen mit Sitz in Deutschland aus dem Bereich Lebensmittelverarbeitungstechnik und -logistik
Anmeldeverfahren: First come, first serve; KMU’s haben Vorrang

Weitere Informationen finden Sie im Projektflyer

Eine Übersicht zu weiteren Projekten des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU finden Sie unter www.ixpos.de/markterschliessung.