Service navi

(GTAI) - Der Untergrund Mosambiks ist noch weitgehend unerforscht. Nach umfangreichen Erdgasfunden setzt das südostafrikanische Land auf die Ausbeutung weiterer Rohstoffe.

Kohle, Graphit, Gold, Rubine und Smaragde, Tantal und Beryllium - Mosambik verfügt über eine erkleckliche Zahl vergleichsweise einfach abzubauender mineralischer Rohstoffe. Und hofft auf mehr, denn weite Teile des Landes sind bisher nur sehr gering erforscht, was den Untergrund angeht. Die portugiesischen Kolonialherren hatten sich nur wenig dafür interessiert, jahrelanger Bürgerkrieg verhinderte nach der Unabhängigkeit eine planmäßige Erschließung. Kleinproduzenten bewerkstelligen derzeit den größten Teil der Förderung.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest