Für die international tätigen Ingenieur- und Consultingunternehmen ist es hilfreich die Netzwerke des europäischen Dachverbands EFCA und des Weltverbands der Ingenieure FIDIC, in denen der VBI Mitglied ist, nutzen zu können. Der VBI vertreibt als deutsches Mitglied des internationalen Dachverbands FIDIC – International Federation of Consulting Engineers – die weltweit genutzten FIDIC-Projektverträge und ausgewählte Publikationen über seinen Onlineshop.

Mit der sogenannten "Rainbow Edition" etablierte FIDIC erstmals im Jahr 1999 Standards für die vertragliche Regelung von Projekten, in denen Partnern unterschiedlicher Nationalitäten eingebunden sind. Die Modell-Vertragswerke konnten sich international durchsetzen und sind Grundlage für zahllose öffentlich finanzierte Vorhaben weltweit. Internationale Finanzierer wie die Weltbank aber auch Staaten setzen FIDIC-Verträge zur Projektumsetzung teilweise voraus.

Der VBI ist mit relevanten Auftraggebern wie der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und der KfW Entwicklungsbank im regelmäßigen Austausch, um die Interessen und Bedürfnisse der Mitgliedsunternehmen zu vertreten. 

In VBI-internen Gremien wird über aktuelle Entwicklungen für Consultingunternehmen auf internationalen Märkten informiert. In einem gesonderten Fachgremium tauschen sich die international tätigen Unternehmen über steuerliche und rechtliche Rahmenbedingungen in Projekten aus.