Service navi

Initiative der Bundesregierung

Mit dem Wirtschaftsnetzwerk Afrika unterstützt die Bundesregierung deutsche Unternehmen, die in Afrika wirtschaftlich aktiv werden wollen. Das Wirtschaftsnetzwerk Afrika verbindet die Akteure der deutschen Außenwirtschaftsförderung, darunter die Kammern und Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft, Ministerien und Fördergesellschaften von Bund und Ländern, Ländervereine und Finanzierungsinstitutionen, mit den Organisationen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit.



Um mehr über die einzelnen Partner des Wirtschaftsnetzwerks Afrika zu erfahren, wählen Sie bitte aus dem Dropdown-Menü oberhalb dieses Beitrages das Profil der jeweiligen Organisation. 

Weitere Informationen: 

Beratungs- und Unterstützungsangebote

Das Wirtschaftsnetzwerk Afrika bietet deutschen Unternehmen ein gebündeltes Beratungs- und Unterstützungsangebot und hilft dabei, konkrete Geschäftschancen in Afrika zu identifizieren. 

Erste Anlaufstellen für Unternehmen sind:

Ausführliche Informationen zu den Angeboten und Ansprechpartnern des Wirtschaftsnetzwerks Afrika finden Sie in unserer Rubrik "Beratung und Unterstützung".

Aktuelle Projekte

Im Rahmen des Wirtschaftsnetzwerks Afrika fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie mit neuen regionalen Angeboten Unternehmen, die sich in afrikanischen Märkten wirtschaftlich engagieren möchten.

Bisher boten drei Pilotprojekte konkrete Informations- und Beratungsmaßnahmen zum Markteintritt in ausgewählten Wirtschaftssektoren in Äthiopien, Ghana und Marokko.

Im Jahr 2021 werden die Projekte „Gesundheitswirtschaft Marokko“ und „Lebensmittelverarbeitungstechnik und -logistik Ghana“ auf weitere Länder in Nordafrika beziehungsweise in Westafrika ausgeweitet. Interessierte Unternehmen werden im Rahmen dieser Projekte durch regionale Zielmarktstudien, digitale Informationsveranstaltungen und individuelle Beratungsangeboten beim Markteintritt unterstützt.

Die aktuellen Angebote des Wirtschaftsnetzwerks Afrika im Überblick

Gesundheitswirtschaft in Nordafrika  Algerien, Ägypten, Marokko und Tunesien

  • Zielmarktstudie (erscheint demnächst)
  • Digitale Informationsveranstaltung am 24. Februar 2021 (Link zur Aufzeichnung)

Gesundheitswirtschaft mit Fokus auf e-Health in Tunesien

Lebensmittelverarbeitungstechnik und -logistik in Westafrika Côte d’Ivoire, Ghana, Nigeria und Senegal


Information

Im Rahmen der oben aufgeführten Projekte können Unternehmen derzeit bis zu 40 Stunden kostenlose individuelle Beratung in Anspruch nehmen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie bei der Geschäftsstelle Wirtschaftsnetzwerk Afrika


BMWi-Branchenexperten

Um Geschäftsopportunitäten in afrikanischen Märkten zu identifizieren und Unternehmen damit bei ihrem Markteintritt zu unterstützen, setzt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen des Wirtschaftsnetzwerks Afrika Branchenexperten ein. 

Die Branchenexperten sind lokale Experten mit spezifischer Branchenkenntnis und einem hohen Maß an technischem Verständnis. Angesiedelt sind die Branchenexperten an Auslandshandelskammern bzw. Delegiertenbüros der deutschen Wirtschaft in den jeweiligen Zielländern. Das Angebot besteht: 

  • in Ägypten im Bereich Wasserwirtschaft,
  • in Ghana im Bereich Lebensmittelverarbeitungstechnik. 

Die Branchenexperten identifizieren Geschäftsmöglichkeiten und Projektopportunitäten in den jeweiligen afrikanischen Märkten und weisen Unternehmen auf konkrete Projekte in diesen Branchen hin. Die Geschäftsstelle des Wirtschaftsnetzwerks Afrika leitet diese Informationen weiter. Interessierte Unternehmen können sich dazu bei der Geschäftsstelle des Wirtschaftsnetzwerks registrieren lassen und dann Projektanzeigen über relevante Geschäftsmöglichkeiten für diese Branchen erhalten. Bei Interesse kann der Kontakt mit dem lokalen Bedarfs-/Projektträger direkt aufgenommen werden. Die Branchenexperten begleiten bei Bedarf während des Geschäftsanbahnungsprozesses vor Ort und verweist auf weitere Angebote der Bundesregierung zur Beratung und Unterstützung von Unternehmen.

Darüber hinaus übermittelt die Geschäftsstelle die Projektanzeigen an einschlägige Fachverbände, die Partner im Wirtschaftsnetzwerk Afrika sind, und die die Projektanzeigen an ihre Mitgliedsunternehmen weiterleiten können. 

Bei Interesse am Erhalt der Projektanzeigen senden Sie eine E-Mail mit Angabe Ihrer Kontaktdaten und Ansprechperson sowie der Nennung der jeweiligen Branche und des Landes, zu dem Sie die Geschäftsopportunitäten des Branchenexperten erhalten möchten.

Das Angebot ist unverbindlich und kostenfrei.