(BMWi) - enviacon international und die Delegation der Deutschen Wirtschaft in Nigeria (AHK Nigeria) führen vom 08. bis zum 11. November 2021 eine Geschäftsanbahnungsreise nach Nigeria durch. Zielgruppe sind kleine und mittelständische deutsche Unternehmen aus der Bauwirtschaft mit Fokus auf Leichtbau. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU.

Unternehmen können während der Geschäftsanbahnungsreise Kontakte zu potenziellen Geschäftspartnern schließen, die den Markteinstieg in Nigeria erleichtern. Darüber hinaus informieren Experten über Entwicklung, Rahmenbedingungen und Geschäftschancen im nigerianischen Markt.

Anmeldeschluss ist der 09.08.2021. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Unternehmen beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt, KMU haben Vorrang vor Großunternehmen.

Weitere Informationen