(GTAI) - In der Aus- und Weiterbildung in Afrika herrscht Aufbruchsstimmung. Digitalisierung, Wagniskapital sowie ein Mix aus lokalen und internationalen Anbietern verändern das Bildungswesen.

Sie heißen Obami, OkpaBac oder AhadooTec - digitale Lernangebote für den afrikanischen Kontinent. Entwickelt wurden sie von dortigen Unternehmen für den heimischen Markt. Sie stehen damit im Wettbewerb mit westlichen Anbietern wie Coursera, Udemy oder OpenLearn. Ihnen gemeinsam ist: Per App oder Internetseite sollen Kinder und Jugendliche auch jenseits afrikanischer Ballungszentren am Smartphone, Tablet oder PC lernen, studieren oder Berufstätige sich weiterbilden können.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest