Wer ins Geschäft mit den Entwicklungsbanken einsteigen möchte, braucht eine gute Vorbereitung und einen langen Atem. Zunächst sollte man sich über Strategien und Beschaffungsregularien der Geber informieren. Außerdem ist es sinnvoll, Kontakte zu Gebern und ausschreibenden Stellen zu knüpfen, um – im Rahmen der Regularien – früh von Projekten und Ausschreibungen zu erfahren und sich entsprechend platzieren zu können. Der Kontakt zu deutschen Unternehmen im Zielland lohnt sich ebenfalls, da diese wertvolle Konsortialpartner sind. Die Ausschreibung selbst erfordert Zeit und Genauigkeit. Und wenn es doch nicht geklappt hat: am Ball bleiben! Wer es immer wieder probiert, steigert dank der gewonnenen Erfahrung seine Erfolgschancen.

Um einen Überblick über laufende Projekte und Ausschreibungen zu gewinnen, empfiehlt es sich, den kostenlosen GTAI-Benachrichtigungsservice Tenders & Projects Daily  zu abonnieren. So bekommen Unternehmen zum einen ein Gefühl für den Markt: Welche Geber setzen welche Branchen- und Regionalschwerpunkte? Wie lang ist die Bewerbungsfrist normalerweise? Welche Projekte laufen gerade und wo könnte es zu Ausschreibungen kommen? Zum anderen sorgt der Benachrichtigungsservice dafür, dass man keine relevante Ausschreibung verpasst.

Sie können die Ausschreibungshinweise von GTAI kostenlos einen Monat lang testen. Das Abonnement endet automatisch nach Ablauf des Probemonats. 

Dezember 2021 / Autorin: Laura Sundermann, GTAI