Noch ist der Markt klein und die Rahmenbedingungen sind herausfordernd. Der Kontinent wird dazu vor allem von gebrauchten Autos dominiert – mit allen negativen Folgen für die Sicherheit und das Klima. Striktere Rahmenbedingungen sowie der Ausbau der Produktion vor Ort verändern den Markt jedoch. Nicht zuletzt zieht auch die Entstehung des weltgrößten Binnenmarktes, der Afrikanischen Freihandelszone, neue Player an.

Bei vielen afrikanischen Ländern steht die Industrialisierung weit oben auf der Agenda – häufig verbunden mit digitalen Prozessen und nachhaltigen Technologien. Wenn die Weltgemeinschaft ernsthaft dem Klimawandel begegnen will, müssen auch in Afrika die Bedingungen für saubere Mobilität geschaffen werden. Der Bericht des UN-Umweltprogramms zeigt, dass 80 Prozent der nach Afrika importierten Gebrauchtwagen die in den Exportländern geltenden Standards für Sicherheit und Schadstoffwerte nicht erfüllen. Filter, Airbags oder Katalysatoren wurden entweder entfernt oder funktionieren nicht mehr.
 

Durchschnittliche Anzahl von Fahrzeugen pro 1.000 Einwohner in Afrika und weltweit

Quelle: International Organization of Motor Vehicle Manufacturers, 2015


Das wachsende Interesse am afrikanischen Automobilmarkt beweisen auch die Aktivitäten des deutschen Verbands der Automobilindustrie (VDA). Im Dezember 2020 hat der VDA mit dem Afrikanischen Verband der Automobilhersteller (AAAM) eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Im Rahmen der Partnerschaft hat der VDA eigene Ansprechpartner in Berlin sowie ein Projektbüro vor Ort in Johannesburg/Südafrika und in Accra/Ghana. 

Für die deutsche Automobilindustrie wird der Kontinent auch nach Einschätzung des VDA immer wichtiger, nicht nur als Exportdestination, sondern auch für Standorte für die lokale Produktion. Für den Verband konzentriert sich die Zusammenarbeit auch auf die Erweiterung der Nachhaltigkeitsstrategie über Produkte und Produktionsprozesse hinaus. So gehört dazu auch die Erschließung neuer Energiequellen in Form von E-Fuels sowie digitale Mobilitätslösungen.