Importeure, Agenten oder auch Zollanmelder müssen dem namibischen Zollamt alle gewerblichen Einfuhren (ab 500 NAD Warenwert) melden. Für die Zollabfertigung ist das sogenannte SAD 500/501-Anmeldeformular vorgeschrieben. Die Zollanmeldung ist zusammen mit allen Handelspapieren vom Importeur oder seinem Vertreter in englischer Sprache vorzulegen. Zollanmeldungen können über ein elektronisches Zollanmeldesystem (Asycuda++ (Automated System for Customs Data) oder auch traditionell in Papierform (handschriftlich oder maschinell erstellt) abgewickelt werden.

Das elektronische Abfertigungsverfahren erfordert eine vorherige Registrierung bei ASYCUDA. Der Zollanmeldung sind folgende Warenbegleitpapiere in dreifacher Ausführung beizufügen: Handelsrechnung beziehungsweise Pro-Forma-Rechnung; Frachtdokumente sowie evtl. Packliste; Ursprungsnachweis; Versicherungszertifikat; Einfuhrgenehmigung/-lizenz und je nach Ware sonstige Zeugnisse/Bescheinigungen.

GTAI-Publikation Zoll und Einfuhr kompakt Namibia