Grundsätzlich ist die Einfuhr von Waren in Namibia liberalisiert. Für Waren, die eine Gefahr für Menschen, Tiere oder Umwelt darstellen, gibt es jedoch Verbote oder Beschränkungen. Einfuhrverbote gelten zum Beispiel für bestimmte Zigaretten; gebrauchte Kraftfahrzeuge, die älter als acht Jahre sind; Betäubungsmittel; Reproduktionen von urheberrechtlich geschützten Publikationen und Waren, die in Gefängnissen oder Strafanstalten hergestellt wurden.

Die Einfuhr kann zudem an bestimmte Genehmigungen geknüpft sein, die vor der Einfuhr bei der entsprechenden Behörde eingeholt werden müssen. Dies gilt  unter anderem für landwirtschaftliche Produkte, Erdölerzeugnisse, Arzneimittel, Waffen und Munition.

GTAI-Publikation Zoll und Einfuhr kompakt Namibia