Etliche Waren müssen die von der ruandischen Normenbehörde Rwanda Standards Board (RSB) entwickelten nationalen Normen erfüllen oder innerhalb der EAC geltende regionale oder anerkannte internationale Normen einhalten. Davon betroffen sind beispielsweise landwirtschaftliche Erzeugnisse, Lebensmittel, Kosmetik, Chemikalien, Baumaterialien, Kraftfahrzeuge, Konsumgüter, Möbel sowie elektrische und elektronische Geräte.  

Anders als in anderen Staaten der EAC benötigen Unternehmen für zertifizierungspflichtige Importwaren in Ruanda kein obligatorisches Konformitätszertifikat aus dem Exportland. Stattdessen kontrollieren das Rwanda Standards Board oder eine autorisierte Prüfstelle bei Ankunft, ob die Produkte den geltenden Anforderungen entsprechen und bestätigen dies mit einem Chargenzertifikat (Batch Certificate). Das Chargenzertifikat ist für die Zollabfertigung und den Marktzugang in Ruanda zwingend erforderlich.