(GTAI) - Neue Autobahnen, Häfen, Schienen, Pipelines, Stromnetze und Unterseekabel – die Welt erlebt einen Schub beim Aufbau von Infrastruktur, von dem auch deutsche Unternehmen profitieren können. Auf der neuen Sonderseite "Globale Konnektivität" berichtet Germany Trade & Invest (GTAI) über die verschiedenen Initiativen und das Engagement einzelner Länder beim Ausbau der Infrastruktur im Ausland.

Viele Konnektivitätsinitiativen haben eine bessere internationale Vernetzung zum Ziel. Dabei ist Chinas Belt and Road Initiative – die "neue Seidenstraße" – wohl die bekannteste. Aber auch die EU finanziert weltweit Infrastruktur und konkretisiert derzeit die eigene Konnektivitätsstrategie. Die Initiativen treffen weltweit auf einen großen Finanzierungsbedarf, gerade auch auf dem afrikanischen Kontinent. 

>> Zur GTAI-Sonderseite "Globale Konnektivität"

>> Anmeldung zum Newsletter "Globale Konnektivität"