Nigerias Rechtssystem wird durch die Kolonialzeit vom britischen Recht beeinflusst. Daher spielt das angelsächsische Common Law, das überwiegend auf früheren Gerichtsentscheidungen beruht, eine große Rolle. In einigen Bereichen wird auch afrikanisches Gewohnheitsrecht oder Scharia-Recht angewendet. Für den  wirtschaftlichen Bereich ist dies allerdings nicht relevant.

Alle Gesetze von Nigeria müssen sich an der Verfassung aus dem Jahr 1999 orientieren. Neben dem Bundesrecht, das in ganz Nigeria gilt, haben die 36 Bundesstaaten in vielen Bereichen eigene Kompetenzen und können Gesetze und Verordnungen erlassen.