Information zur Veranstaltung

Jedes Jahr im Oktober bringt der Weltgesundheitsgipfel internationale Experten aus Wissenschaft, Politik, dem Privatsektor und der Zivilgesellschaft nach Berlin. 

Während des dreitägigen Gipfels arbeiten Interessenvertreter und Entscheidungsträger aus 100 Ländern und allen Bereichen des Gesundheitswesens zusammen, um Lösungen für globale gesundheitliche Herausforderungen zu finden und die Agenda für eine gesündere Zukunft festzulegen. 

Der Weltgesundheitsgipfel wurde 2009 anlässlich des 300-jährigen Bestehens der Berliner Charité ins Leben gerufen und findet traditionell unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin, des französischen Staatspräsidenten, des Präsidenten der Europäischen Kommission und des Generaldirektors der Weltgesundheitsorganisation statt. Neben dem Weltgesundheitsgipfel in Berlin gibt es jährliche Regionaltreffen und regelmäßige Expertentreffen in aller Welt. Diese Treffen werden von der M8-Allianz organisiert, die das akademische Rückgrat des Weltgesundheitsgipfels bildet.

Weitere Inhalte zum Thema: