Service navi

(BMWi / BMBF) - Bundeswirtschaftsministerium und Bundesforschungsministerium haben eine Förderrichtlinie zur finanziellen Unterstützung internationaler Wasserstoffprojekte vorgelegt, die am 4. Oktober 2021 im Bundesanzeiger veröffentlicht wurde. Insgesamt stehen 350 Millionen Euro für Projekte zur Verfügung, die bis Ende 2024 umgesetzt werden. 

Modul 1 (BMWi) umfasst internationale Vorhaben zur Erzeugung von grünem Wasserstoff und seinen Derivaten sowie für die Speicherung, den Transport und die integrierte Anwendung im Bereich der industriellen Anwendung sowie der experimentellen Entwicklung. Es werden bis zu 45 Prozent der Projektkosten übernommen, maximal jedoch 15 Millionen Euro.

Modul 2 (BMBF) umfasst internationale begleitende Vorhaben der Grundlagenforschung und industriellen Forschung, wissenschaftliche Studien und Ausbildungsmaßnahmen.  

Bei der Umsetzung der Nationalen Wasserstoffstrategie der Bundesregierung spielt die Kooperation mit Afrika eine wichtige Rolle. Denn Deutschland kann den Bedarf nicht alleine decken, und viele afrikanische Länder haben sehr gute Voraussetzungen für die Produktion von grünem Wasserstoff.  

Weiterführende Informationen