(ABG) - In Côte d‘Ivoire ist die erste Montagelinie des Landes für Fahrzeuge gestartet worden. Iveco will in Koumassi nahe der Wirtschaftsmetropole Abidjan jährlich mehr als 1.000 Kleinbusse montieren. Dabei arbeitet der italienische Fahrzeugbauer mit der städtischen Busgesellschaft SOTRA zusammen (Société des transports d'Abidjan). Die dort montierten Kleinbusse haben bis zu 18 Sitzplätze. Sie können auch als Fahrzeuge für den ÖPNV oder als Krankenwagen, Kühltransporter, Material- oder Gütertransporter konfiguriert werden.

Nach Angaben von SOTRA-Direktor Bouaké Méité werden durch die Montageeinheit rund 500 Arbeitsplätze geschaffen. SOTRA arbeitet zur Verbesserung des Nahverkehrsangebots im Großraum Abidjan auch mit der schwedischen VW-Tochter Scania zusammen.

Weitere Informationen

Weitere Inhalte zum Thema: