(ABG) – Ein deutsches Joint Venture aus GOPA Infra und PLANCO hat kürzlich den Zuschlag für einen KfW-finanzierten Beratungsauftrag im Senegal erhalten. Die Consultants werden das senegalesische Ministerium für Beschäftigung, Berufsbildung, Lehrlingsausbildung und Eingliederung dabei unterstützen, die berufliche Ausbildung zu verbessern. Der Senegal plant, zum einen bestehende Ausbildungseinrichtungen zu renovieren, auszubauen und auszustatten. Zum anderen möchte das Land die Inhalte der beruflichen Bildung verbessern.

GOPA Infra und PLANCO begleiten die staatlichen Stellen über vier Jahre dabei, beide Komponenten umzusetzen. Das Joint Venture unterstützt diese beispielsweise beim Projektmanagement und bei der Durchführung von Ausschreibungen. Zudem helfen sie bei der Auswahl und Betreuung der lokalen Akteure, welche die Bauarbeiten planen und überwachen.

Germany Trade & Invest (GTAI) bietet interessierten Unternehmen alle Präqualifikationsergebnisse und Zuschlagsinformationen zu KfW-finanzierten Ausschreibungen in Afrika. GTAI ist damit betraut, alle Informationen zu geplanten KfW-finanzierten Projekten und internationalen Ausschreibungen zu veröffentlichen.

Weitere Informationen

Folgende Erfahrungsberichte geben Einblicke in das Geschäft mit öffentlichen Auftraggebern:


Weitere Inhalte zum Thema: