Teilnehmer des 12. Partnertreffen des Wirtschaftsnetzwerks Afrika sitzen im Eichensaal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Am 31. August 2022 fand das 12. Partnertreffen des Wirtschaftsnetzwerks Afrika im Eichensaal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) statt.

(BMWK) - Seit etwas mehr als drei Jahren unterstützt das Wirtschaftsnetzwerk Afrika des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) deutsche Unternehmen beim Markteinstieg in afrikanische Länder. Das Angebot richtet sich insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen (KMU). 

Seit der Gründung 2019 haben mehr als 800 Unternehmen die zusätzlichen Angebote des Wirtschaftsnetzwerks Afrika genutzt, Anlass für eine Pressemitteilung des BMWK. BMWK-Staatssekretär Udo Philipp: "Diese hohe Teilnehmerzahl - trotz der Pandemie - belegt, dass wir mit dem Wirtschaftsnetzwerk Afrika deutsche Unternehmen für afrikanische Märkte gewinnen können und ihrem Bedarf gerecht werden. Deshalb wollen wir unser Angebot fortführen und weiter ausbauen." 

Das Wirtschaftsnetzwerk Afrika bietet Unternehmen ein umfassendes Informations-, Beratungs- und Unterstützungsangebot zur Erschließung neuer Märkte. Über den Africa Business Guide der Germany Trade & Invest (GTAI) erhalten Unternehmen umfassende Informationen zu den Geschäftsbedingungen in allen 54 afrikanischen Ländern sowie Ansprechpartnern vor Ort.

Die Afrika-Partner der Geschäftsstelle des Wirtschaftsnetzwerks Afrika stehen Unternehmen während des gesamten Markteinstiegs als persönlicher Ansprechpartner für Fragen zu Unterstützungsangeboten zur Verfügung. Sie verweisen an die jeweils passende Beratungsstelle.

Das IHK Netzwerkbüro Afrika der DIHK Service GmbH informiert über Unterstützungsangebote der Außenwirtschaftsförderung. Bei der Agentur für Wirtschaft & Entwicklung sind Informationen zu Angeboten der Entwicklungszusammenarbeit erhältlich.

Zudem bietet das Wirtschaftsnetzwerk Afrika zusätzliche Außenwirtschaftsförderung zur Unterstützung beim Markteinstieg an: Branchenexpert*innen an ausgewählten Auslandshandelskammern identifizieren Geschäftsmöglichkeiten für Unternehmen in aussichtsreichen Branchen (Wasserwirtschaft Ägypten, Lebensmittelverarbeitung Ghana, Kreislaufwirtschaft Südafrika und Gesundheitswirtschaft Kenia). Mit den Beratungsgutscheinen Afrika können KMU zudem Zuwendungen für passgenaue kompetente Beratungen für Geschäftsvorhaben in allen Branchen und afrikanischen Zielmärkten beantragen.

Inzwischen hat das Wirtschaftsnetzwerk Afrika 50 Partner, Akteure der Außenwirtschaftsförderung und Entwicklungszusammenarbeit wie Institutionen, Länder- und Fachverbände sowie Wirtschaftsfördergesellschaften der Bundesländer. Regelmäßige Partner- und Fokusgruppentreffen der Geschäftsstelle des Wirtschaftsnetzwerks Afrika tragen zur Information über die Angebote der Bundesregierung zur Unterstützung beim Markteinstieg bei.