Tansania ist reich an Bodenschätzen und fruchtbaren Böden. Um das Potenzial zu erschließen, sind ausländisches Know-how und Kapital gefragt. Trotz mancher Fortschritte lassen die Rahmenbedingungen noch zu wünschen übrig. Darunter leiden das Geschäftsklima und vor allem der verunsicherte Bergbau. Zu den Wachstumsmotoren zählen Investitionen in die öffentliche Infrastruktur wie die neue Eisenbahnlinie sowie der Dienstleistungssektor, namentlich Finanzdienste und der Tourismus.

Zahlen | Daten | Fakten

Weitere Länderinformationen finden Sie unter www.gtai.de/tansania

Auf den Punkt gebracht

Tansania kann ohne weiteres als Zukunftsmarkt des Kontinents mit großem wirtschaftlichem Potenzial bezeichnet werden. Nicht nur die reichlich vorhandenen Bodenschätze wie Gold, Diamanten und Erdgas tragen hierzu bei, sondern auch die politische Stabilität, gesunkene Korruption und schnell wachsende konsumfreudige Bevölkerung. Ausländische Investitionen sind willkommen und werden durch ein eigens eingerichtetes Investitionszentrum mit Rat und Tat unterstützt. Wer Geduld und Zeit mitbringt und auch willens ist, sich vor Ort zu engagieren, etwa bei der Ausbildung von Fachkräften, wird eine Investitionsentscheidung auf lange Sicht sicher nicht bereuen.

(Dr. Jennifer Schwarz, Leiterin Länderbüro Tansania der Delegation der Deutschen Wirtschaft in Kenia)

Kernbranchen

Für Tansania lassen sich folgende Kernbranchen identifizieren:

BauwirtschaftDie Branche profitiert von öffentlichen Infrastrukturprojekten (Häfen, Bahntrassen und geplante Rohölpipeline). Hinzu kommen verschiedene Kraftwerksvorhaben und der Infrastrukturausbau in der Hauptstadt Dodoma. Auch die Nachfrage nach Beratungsdienstleistungen im Bausektor nimmt zu.
BergbauEine Vielzahl von Bodenschätzen können das Land zu einer führenden Bergbaunation in Afrika machen. Mehr Rechtsstaatlichkeit und Planungssicherheit wären hierbei von Vorteil.
ChemieAufbau einer Erdgasförderung und nachgelagerter Verflüssigungsindustrien (geschätzte Kosten in Höhe von 30 Milliarden US-Dollar, US$) ist angestrebt. Potenzial ist vorhanden: Derzeit werden Chemieprodukte lediglich vor Ort gemischt und verpackt.
LandwirtschaftEs gibt riesige brachliegende Agrarflächen und nutzbare Wasserressourcen. Im Rahmen ihres bis Mitte 2021 laufenden Fünfjahresplans will die Regierung eine Industrialisierung und die Schaffung von Arbeitsplätzen vorantreiben. Private Investoren sollen die Entwicklung anführen.
Öl und GasDie Nutzung der enormen Gasvorräte braucht einen langen Vorlauf. Zunächst interessant: eine beheizbare Rohölpipeline - das Öl hat eine wachsähnliche Konsistenz - von Uganda zum tansanischen Hafen Tanga.

Der Branchencheck-Tansania enthält weitere Informationen zu den aktuellen Entwicklungen und Links zu ausführlichen Branchenberichten. Der Auskunftsservice von GTAI hilft weiter bei speziellen Fragen zu Ihrem Zielmarkt. Ihre Frage an uns.

SWOT-Analyse: Tansania

Stärken und Schwächen, Chancen und Risiken Tansanias als Wirtschaftsstandort: Eine Orientierungshilfe.

S (Strengths | Stärken)

  • Umfangreiche Bodenschätze
  • Enormes landwirtschaftliches Potenzial
  • Lukrative Warentransit-Geschäfte
  • Stabilstes Land in Ostafrika

W (Weaknesses | Schwächen)

  • Schwache Infrastruktur
  • Hohe Produktionskosten, Facharbeitermangel
  • Geringes Pro-Kopf-Einkommen

O (Opportunities | Chancen)

  • Nutzung natürlicher Ressourcen, insbesondere Erdgas
  • Umfangreiche Infrastrukturprojekte (Bahnlinien, Häfen, Rohölpipeline)
  • Angestrebte Industrialisierung (neue Industriezonen)
  • Kommerzialisierung der Landwirtschaft
  • Städtische Entwicklung

T (Threats | Risiken)

  • Mangelhafte Planungssicherheit
  • Trockenheit und Missernten
  • Soziale Spannungen und Unruhen, rasches Bevölkerungswachstum
  • Starke Abhängigkeit von internationalen Rohstoff-Preisen
  • Konflikte mit der internationalen Gebergemeinschaft

Marktzugang: Tansania

Einen ersten Überblick über ausgewählte Bereiche des in Tansania geltenden Wirtschaftsrechts vermittelt der Bericht „Tansania – Rechtliche Rahmenbedingungen in a Nutshell“. Enthalten sind Kurzinformationen unter anderem zum Gesellschaftsrecht, Investitionsschutzabkommen und zum Doppelbesteuerungsabkommen:

Tansania – Rechtliche Rahmenbedingungen in a Nutshell

Informationen zu Zoll- und Einfuhrregelungen in Tansania finden Sie in der Datenbank von Germany Trade and Invest.

Ausschreibungen | Projekte | Initiativen

Ausschreibungen aus geberfinanzierten Projekten
In Tansania sind eine Vielzahl bilateraler und multilateraler Geber aktiv. Die Weltbank, die Afrikanische Entwicklungsbank und andere stellen Finanzierung für Vorhaben der öffentlichen Hand bereit. Aus diesen geberfinanzierten Projekten resultieren viele Aufträge, die ab gewissen Schwellenwerten international ausgeschrieben werden. Dies sind in erster Linie Tender für den Einkauf von Consultingleistungen, aber auch für Liefer- und Bauleistungen.

Projektfrühinformationen Tansania (GTAI-Datenbank)

Aktuelle Ausschreibungsmeldungen Tansania (GTAI-Datenbank)

Geschäftskontakte